EMBA

Willkommen!

Das EMBA ist auf Führungskräfte in der Wirtschaft massgeschneidert:

  • Flexibel und individuell, damit Führungskräfte ihre anspruchsvolle Tätigkeit weiter ausführen können
  • Praxisorientiert mit konkreten Fallstudien aus der Wirtschaft und mit einem direkten Bezug zu den eigenen Managementaufgaben (Transferstudium)
  • International mit Auslandaufenthalten in den USA 
  • International durch die ACBSP akkreditiert

Auf einen Blick
Dauer 2 Semester + Diplomarbeit
Beginn Januar / Februar
April / Mai
August
Oktober
Zielpublikum (angehendes) mittleres bis höheres Kader mit Ergebnis- und/oder Führungsverantwortung
Credits 90
Akkreditierung ACBSP Graduate Program Accreditation
Studienzeiten Bern, Thun, Luzern und
St. Gallen
Freitags, 13.05 - 19.45 Uhr
Samstags, 08.15 - 16.10 Uhr
Studienzeiten Zürich & Rapperswil Freitags, 13.05 - 20.05 Uhr
Samstags, 08.15 - 16.10 Uhr
Kosten

 

2 Semester x CHF 10'920.-
oder 6 Module x CHF 3'640.-
Pre-EMBA (1 Semester) 1 x 4'950.-

Einschreibegebühr (einmalig) 1 x 220.-

 

EMBA

Das Master Programm mit Vertiefungs- und Ergänzungsmöglichkeiten Ihrer Wahl

Das Master Programm vermittelt Ihnen Schlüsselqualifikationen für das Top-Management oder eine selbständige Unternehmenstätigkeit vermittelt, mit optionalen Vertiefungsmöglichkeiten bei uns oder unseren Partnerschulen im Ausland.

Für alle, die über eine breite betriebswirtschaftliche Ausbildung verfügen und mehrjährige Berufserfahrung besitzen, davon zwei Jahre als Mitglied des mittleren oder höheren Managements, und zu deren Erfahrungsschatz auch ein relevantes Mass an Strategieverantwortung und / oder Führungserfahrung gehört.

Fast Facts

Zielpublikum: (angehendes) mittleres bis höheres Kader mit Ergebnis- und/oder Führungsverantwortung
Dauer: 2 Semester plus Masterarbeit
Credits: 90
Akkreditierung: ACBSP Graduate Program Akkreditierung

Besonderes

  • Das Studium kann in einem Jahr plus Masterarbeit abgeschlossen werden
  • Der modulare Aufbau erlaubt eine zeitliche, örtliche und inhaltliche Flexibilität
  • Field Trip in Zusammenarbeit mit der Marymount University. Die unmittelbare Nähe der Universität zu Washington D.C. ermöglicht einen attraktiven Studienaufenthalt.
     

 

Module - Kern

Der Masterstudiengang enthält die folgend aufgeführten Kernmodelle

Propaedeutic
Im Propaedeutic werden die Teilnehmer in das Lernmodell des HSO EMBA eingeführt. Dies beinhaltet die Positionierung des Programms mit globalem und integriertem Managementansatz sowie die akademische Ausrichtung als angewandtes Business Programm.

Eine Einführung in das Thema "Business Research" bereitet auf die Erstellung der Modularbeiten und der These vor. Teambildende Massnahmen zum Aufbau eines kollegialen Netzwerkes zur Unterstützung des Lernprozesses runden das Modul ab.

Managing the Corporation
Das EMBA bereitet die Teilnehmer auf das Leiten von Unternehmen bzw. ergebnisverantwortlicher Organisationseinheiten vor. Besondere Bedeutung hierbei kommt den Themen Corporate Governance, Performance Management, Change und Organizational Learning zu. Technische Opportunitäten sind oft der Ausgangspunkt für die Erneuerung des bestehenden Business Modells bzw. den Start-Up neuer Unternehmen. Ein vertieftes Verständnis dieser Themenkreise wird hier abgestimmt aufeinander erworben.

Global Business
Das EMBA Programm ist international ausgerichtet. Dieses Modul findet in Kooperation mit einem Kooperationspartner in Nordamerika oder Asien statt. Es ermöglicht vertieftes Verständnis der Trends in Business im globalen gesellschaftlichen und politischen Kontext um eine Geschäftsstrategie nachhaltig erfolgreich gestalten zu können. Die geschickte Ausrichtung im Rahmen von  International Business ist unverzichtbar für Unternehmungen aller Grössen. Einkauf, Verkauf, Produktion, Finanzierung, Technologie der Support- und Leistungsprozesse sind alle international verflochten und ermöglichen bei geschickter Nutzung Wettbewerbsvorteile.

Das Modul beinhaltet eine etwa zehntägige Reise (netto 1 Woche vor Ort). Lehreinheiten wechseln mit Firmenbesuchen und Exkursionen zu relevanten Organisationen bzw. Örtlichkeiten zur Verständnis des wirtschaftlichen, politischen und sozialen Umfeldes.

Marketing
Marketing verändert sich dramatisch unter den Opportunitäten, die sich aus den Technologien um das Internet ergeben. Einzelmassnahmen, die nicht integriert an der Gesamtstrategie des Unternehmens ausgerichtet sind, haben aber einen geringen Wirkungsgrad ohne Nachhaltigkeit.

Das Modul geht von etablierten Marketingstrategien zur Erreichung einer nachhaltigen Differenzierung aus. Neue Möglichkeiten, die sich aus Online Marketing und Cross Media Marketing ergeben werden erschlossen. Es wird sowohl auf die Entwicklung von relevanten Strategien und Massnahmen als auch auf deren Umsetzung und Evaluierung Wert gelegt.

Human Resource Management
In Dienstleistungsunternehmen ist es nicht untypisch, dass 70% der Kosten unmittelbar mit dem Personal verbunden sind! Sind Menschen eine Kostenposition bzw. Ressource, die es effizient zu bewirtschaften gilt oder haben sie eine spezifische Eigenschaft, die dies nur indirekt zulässt?

Im Spannungsfeld zwischen globalen Sourcingprozessen, der spezifischen kulturellen Identität einer Unternehmung, High Potentials, die bewusst ihre Karriere managen und ohne geeigneten Rahmenbedingungen nach kurzer Zeit weiterziehen oder Menschen, die einfach einen Job zum Zahlen ihrer Rechnungen benötigen, ist dieses Thema eine Herausforderung. Das Modul wird diesen unterschiedlichen Anforderungen gerecht und geht sowohl auf die "harten" und "weichen" Faktoren ein. Die Ressourcenbetrachtung des Menschen als Full-Time-Äquivalent unter strategischen Gesichtspunkten sowie die Gestaltung der individuellen Karriere werden bearbeitet. Leadership unter interkulturellen Bedingungen bildet das verbindende Glied.

Finance and Risk
Ein vertieftes Verständnis der ökonomischen Rahmenbedingungen, Managerial Accounting, dem Rechnungswesen im Rahmen internationaler Standards und der entscheidungsorientierten Anwendung von Kennzahlen sind unverzichtbar in der Lenkung einer Unternehmung.

Die globale Entwicklung der letzten Jahre zeigte, dass der umsichtige Umgang mit dem Faktor Risiko existenzentscheidend in turbulenten Märkten ist. Das Auftreten von "Schwarzen Schwänen" häuft sich. Um den Erfolg nachhaltig zu gestalten wird dem Thema unter einer integrierten Risikobetrachtung Rechnung getragen - finanziell, politisch, human, technisch und organisatorisch.

Compulsory Elective
Es gibt eine Reihe von Vertiefungsmöglichkeiten, die angeboten werden. Diese sind im Umfang 8 Credits (acht Tage Pärsenzzeit). Die Compulsory Electives werden entweder direkt von der Executive oder bei einem Kooperationspartner (mit Aufpreis verbunden) durchgeführt.

 

Modul - Vertiefung

Im Rahmen des EMBA Programmes ist eine Vertiefungsrichtung verpflichtend. Diese umfasst 8 Credits. Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Teile der Lehrunterlagen sind auf Englisch.

Der Besuch einer Vertiefung steht auch Personen die nicht am EMBA teilnehmen offen. Diese müssen aber die Zulassungsvoraussetzungen für den EMBA grundsätzlich erfüllen. 

Wir bieten drei Vertiefungsrichtung an:

  • Change Management
  • Innovation Management
  • Marketing

Change Management

Die vielleicht einzige Konstante im Wirtschaftsleben des beginnenden 21. Jahrhunderts ist die permanente Veränderung. Panta Rhei – Alles fliesst. Um Veränderungen aber nicht nur zu erdulden sondern als Opportunität zu nützen ist es unverzichtbar, dass Manager kompetent im Gestalten von Veränderungsprozessen sind. In anderen Worten, sie müssen Professionals im Change Management sein.

Die Vertiefung ist in die folgenden vier Kurseinheiten unterteilt:

1.        Organizational Change – The Foundation
2.        Personal Change
3.        Developing Teams – Managing Conflicts
4.        Managing Change

In der Modularbeit wird anhand der erlernten Theorie ein laufendes oder abgeschlossenes Change Management Projekt analysiert, evaluiert und optimiert.

Innovation Management

Die Vertiefung in Innovationsmanagement soll Sie befähigen, Innovationsprozesse in Ihrer Unternehmung aufzubauen und weiterzuentwickeln. Sie beschäftigen sich damit, wie Ihre Unternehmung mit Opportunitäten umgeht, wie Sie frühzeitig Kunden in Entwicklungsprozesse einbinden und intern eine Innovationskultur fördern können. Besondere Beachtung wird den Möglichkeiten, die sich durch neue Technologien ergeben, geschenkt.
Die Vertiefung ist in die folgenden vier Kurseinheiten unterteilt:

1.        Innovation Management – The Foundation
2.        Technology Management
3.        Implementing Innovation – From Idea to Concept
4.        Implementing Innovation – From Concept to Market Success

Die Modularbeit ermöglicht die Anwendung des Erlernten auf die eigene Unternehmung.

Marketing

Die Vertiefung ist so gestaltet, dass sie für Personen aus Dienstleistungs- und Produktionsunternehmen von Interesse sind. Die Vertiefung setzt sich mit 4 Themenbereichen auseinander:

1.        Creating Lasting Customer Relationships
2.        Services Marketing - Developing Strategies for Success
3.        Strategic Brand Management for Premium Goods
4.        Marketing and Achieving a Competitive Advantage through a Global
           Supply Chain

Eine transferorientierte Modularbeit in Verbindung mit dem eigenen Unternehmen schliesst den Lernprozess ab.
 

Prüfungssystem

Das Prüfungssystem basiert auf drei Ebenen

1) Kurse
Jeder Kurs wird lehrveranstaltungsimmanent geprüft. Aufgabenstellungen sind vorzubereiten und im Kurs zu präsentieren. Basierend auf dieser Leistung sowie der konstruktiven Teilnahme wird der Kurs als Bestanden oder Nichtbestanden gewertet. Das Nichtbestehen hat eine Wiederholung zur Folge.

2) Module
Im Rahmen der Modularbeit wird der Lerntransfer der jeweiligen Kurse des Moduls überprüft. Die Arbeiten sollen theoriegestützten und anwendungsorientierten Charakter haben.

Im Sinne des Lernmodells der HSO Executive Business School sind die Lernebenen schwerpunktmässig im Bereich der Analyse, des Evaluierens und des Kreierens anzulegen.

Dem Integrierten System Modell der Organization (ISMO) folgend basiert der Schwerpunkt in den Subsystemen Executive (Strategie, Richtlinien und Programme) und Corporate Governance (Governance und Kultur).

Eine logische und strukturierte Vorgehensweise im Rahmen akademischer und professioneller Kriterien ist verpflichtend.

Je Modul ist eine Aufgabenstellung zu bearbeiten. Pro Modul kann es mehrere Aufgabenstellungen geben aus welchen gewählt werden kann.

Der Umfang der Arbeit beträgt zwischen 3000 und 4000 Worte.

Die Modularbeit wird nach internationalen Kriterien (Percentage Grade: A, B, …F) beurteilt. Bei Nichterfüllung der Mindestkriterien ist die Arbeit neu zu verfassen.

3) Master Thesis
Das Capstone-Modul beinhaltet die Master Thesis, die vom Studenten erstellt wird. Nach etwa der Hälfte der Studienzeit kann diese angegangen werden. Die Erarbeitung der These basiert auf einem vertiefenden Seminar zum Business Research, bei welchem am Proposal für die These gearbeitet wird.

Das Thema soll bevorzugt aus dem Arbeitsumfeld des Studenten hergeleitet werden und auch der Unternehmung praktischen Nutzen stiften. Neben der Betreuung durch den Thesis Coach gibt es ein Supervisionsangebot, bei welchem in Gruppen unter Anleitung eines Research Supervisors ein Austausch stattfindet. Die Arbeit an der These nimmt rund ein halbes Jahr (Durchlaufzeit) in Anspruch. Der Umfang beträgt 25 000 Worte. Nach Approbation der These wird diese vor einer Kommission verteidigt.
 

Lernmodell

Das Lernmodell qualifiziert die Teilnehmer entsprechend der folgenden Grafik zur Positionierung der Programme der HSO Executive Business School. Es ist als multidisziplinäres Managementprogramm zu betrachten, dessen Reichweite von lokal bis global geht. Die Lernebenen haben ihren Schwerpunkt bei der Analyse, dem Evaluieren und Kreieren.

Im Rahmen des Integrierten System Model der Organisation (ISMO), siehe Grafik 2, liegt der Fokus auf den zwei Subsystemen «Executive» und «Corporate Governance».

Die Studenten sollen dazu befähigt werden Organisationen (Unternehmungen) bzw. Organisationseinheiten (Business Units) aus der Perspektive des Managements gestalten, leiten und evaluieren zu können.

 

 

 

 

Module

EMBA Kurs

Präsenz
studium

Selbst
studium

Transfer
studium

Pre-EMBA

Für Studierende
ohne vertiefte betriebs-
wirtschaftliche
Vorqualifikation

Finance

32

48

43

Strategic Management

32

28

43

Marketing

40

30

18

HRM und Leadership

48

34

15

Organizational Development

8

8

3

Propaedeutic

EMBA Introduction

8

8

 

Business Research

16

34

Managing the Corporation

Corporate Governance

16

24

65

Performance Management

16

24

Change und Organiz. Learning

16

24

Technical Opportunities und
Impacts on Business Models

16

24

Global Business

Trends in Business

20

28

58

Intercultural Business

20

28

Business Networks und Clusters

20

28

Entering Foreign Markets

20

28

Marketing

Strategic Marketing

16

24

55

Cross Media Marketing

16

24

Online Marketing

16

24

Human Resource

Management

Strategic HRM

16

24

72

Leadership

16

24

Career Management

16

24

Intercultural Leadership

16

24

Finance & Risk

Managerial Accounting

16

24

60

Financial Instruments

16

24

Risk Management 16 22
Compulsory Elective

Eine Vertiefungsrichtung aus den Wahlmodulen

64

88

81

Capstone Module

Capstone Introduction

16

16

420

Supervisions

16

16

Master Thesis

16

-

Total

600

756

933

Änderungen vorbehalten

Das Programm

Der EMBA der Executive Business School bereitet Sie auf Ihren nächsten Karriereschritt als Kadermitglied im mittleren oder höheren Management vor.

Diese umfassende und vertiefende Ausbildung befähigt Sie zur Führung eines Unternehmens oder Unternehmensbereichs. Sie erwerben damit das notwendige universelle Managementwissen in den wichtigsten betriebswirtschaftlichen Bereichen.

Dank dem transfer- und kompetenzorientierten Lerndesign werden Sie schnell in der Lage sein, neu Gelerntes erfolgreich in der Praxis anzuwenden. Ihre eigene Unternehmung bildet dabei den Gegenstand des Lernens und der Problemstellungen. Kollaborative Lern- und Arbeitsformen fördern Ihre Fähigkeiten zur Kooperation und Kommunikation sowie das interdisziplinäre Arbeiten im Team.

Die Akkreditierung

ACBSP Akkreditierung Executive MBADas EMBA Programm ist vom Accreditation Council of Business Schools & Programs (ACBSP) als Masterprogramm akkreditiert. ACBSP ist eine der grösseren, weltweit tätigen Akkreditierungsorganisationen für höhere Wirtschaftsbildung. Das Hauptaugenmerk der ACBSP Akkreditierung liegt auf der Qualität der Lehre. Die Programmakkreditierung erfordert die Einhaltung von Kriterien des U.S. amerikanischen Bildungssystems. Die ACBSP Standards richten sich nach der Logik des amerikanischen Badrige National Quality Programs zur Erreichung von Business Excellence. Diese internationale Akkreditierung erlaubt es Arbeitgebern und Bildungsinstitutionen weltweit, Ihre Lernleistungen zu werten und einzuordnen.

 

Lokal studieren und von einem nationalen Netzwerk profitieren

Der EMBA der Executive Business School kombiniert die Vorteile eines lokalen Studiums mit dem Potenzial eines schweizweiten Netzwerks an Mitstudenten. Die Kern-Module besuchen Sie am Executive Business School-Schulstandort in Ihrer Nähe.

Einzelne Formate wie das Global-Business-Modul (zehntägige Reise mit einer Studienwoche vor Ort), das Propaedeutic-Modul zur Einführung, das Capstone-Modul (Master-These) oder die Vertiefungsrichtungen belegen Sie gemeinsam mit Ihren Mitstudierenden aus anderen Standorten.

Wahlmöglichkeiten in Vertiefungsrichtungen

Vertiefungsrichtungen machen diesen Lehrgang zusätzlich attraktiv. Sie werden in Kooperation mit Universitäten und Business Schools im In- und Ausland durchgeführt und laufend erweitert.

Für den Executive EMBA wird ein Diploma-Supplement ausgestellt, das die Vertiefungsrichtung separat ausweist. Der Besuch der Programme bei einem unserer externen Partner wird zusätzlich durch ein entsprechendes Zertifikat bescheinigt.

Die Studienzeiten

Der modulare Aufbau des Kontakt- und Transferstudiums bietet Ihnen maximale Flexibilität. Sie können laufend mit Ihrem Studium beginnen und bei einem berufsbedingten Unterbruch auch laufend wieder einsteigen. Die Lehrgänge beginnen jeweils im Februar, Mai, August und November.

Das Kontaktstudium findet blockweise jeweils freitagnachmittags und am Samstag statt. Zwischen diesen zweitägigen Präsenzblöcken liegen in der Regel mindestens 2 Wochen. Das Modul Global Economics wird über eine Studienwoche in Europa, Amerika oder Asien abgebildet. Für die Wahlmodule (Vertiefungen) gelten separate Bestimmungen.

 

 

 

Die Zulassung

Wir erwarten folgendes Anforderungsprofil:

  • Abschluss aus dem Bereich der höheren Berufs- bildung wirtschaftlicher Prägung (Höhere Fachschule für Wirtschaft HFW, Höhere Fachschule für Tourismus, Höhere Fachprüfung mit eidg. Diplom oder gleichwertig).

  • Abschluss eines Nachdiplomstudiums auf der Stufe HF mit breitem betriebswirtschaftlichem Fokus (z. B. Dipl. Betriebswirtschafter NDS HF) mit mindestens 2 Jahren qualifizierter Position.

  • Abschluss eines Certificate of Advanced Studies, Diploma of Advanced Studies mit breiter betriebswirtschaftlicher Ausrichtung und mit mindestens 2 Jahren qualifizierter Position.

  • Hochschulabschluss (Universität, ETH, Fachhoch- schule).

    Die akademische Leitung prüft die Bewerbungen und sorgt für eine geeignete Zusammensetzung des Studiengangs. Alle Bewerber werden zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Die Zahl der Studenten ist aus didaktischen Gründen beschränkt.

    Ein EMBA-Studiengang ist eine praxisorientierte und anspruchsvolle berufliche Weiterbildung. Angesprochen sind vor allem angehende Geschäftsleitungsmitglieder, Verantwortliche von Geschäftsbereichen, Abteilungs- leiter und besonders qualifizierte Mitarbeiter in Stab- und Beratungsfunktionen.

    Die Möglichkeit zu «sur dossier»-Aufnahmen durch das Programm Management besteht.

 

Daniel Aberer

Herkunftsland: Schweiz
Daniel Aberer ist langjähriger, erfahrener Dozent in den Fachbereichen Strategisches Management, Prozess- und Projektmanagement. Im Jahre 1992 schloss Daniel Aberer das Studium der Staatswissenschaften mit Vertiefungsrichtung „Internationale Beziehungen“ an der Universität St. Gallen erfolgreich ab. Knappe 10 Jahre arbeite Daniel Aberer als Unternehmensberater, was ihn auch dazu führte im Jahre 2005 eine eigene Unternehmensberatungsfirma zu gründen. Gleichzeitig absolvierte Daniel Aberer an der Berner Fachhochschule den Nachdiplomkurs e-teacher. Daniel Aberer ist seit 1994 stark in der Bildungsbranche verankert. Er arbeitete für verschiedene Schulorganisationen als Fachverantwortlicher, Studienleiter und führte letztendlich einen Teilbereich als Schulleiter bei der KS Kaderschulen, Zürich. Nebenbei ist Daniel Aberer auch noch sozial, wie politisch stark engagiert. 

Unterricht: EMBA in the Executive Format  
- Technical Opportunities and the Impact on Business Models
- Basics of Innovation Management
- Technology Management
- Implementing Innovation - Idea to Concept
- Implementing Innovation - Concept to Marketing Success
 
 

Dr. Franz Fischer

Herkunftsland: Österreich
Dr. Franz Fischer ist erfolgreicher Leiter des Risikomanagement und Konzernrevision der Raiffeisen Informatik. Seit 2009 ist Dr. Franz Fischer als Projektleiter an einem konzernweiten Risikomanagement Projekt für die Raiffeisen Informatik stark engagiert. Im Jahr 2010 schloss Dr. Franz Fischer den EMBA in Projekt- und Prozessmanagement erfolgreich ab. Von 1983 – 1991 studierte Herr Dr. Franz Fischer Betriebsinformatik an der Technischen Universität in Wien und promovierte im Jahr 2003 an der Wirtschaftsuniversität Wien. Er führte er als Seniorberater den Geschäftsbereich Projekt- und Risikomanagement bei der Procon Unternehmensberatung GmbH in Wien. Neben weiteren Tätigkeiten im Bereich Projektmanagement, Consulting und Risikomanagement dozierte Dr. Franz Fischer an der Donauuniversität Krems und der Fachhochschule Wien zum Thema, Projektmanagement, Risikomanagement und Unternehmensführung. 
 
Unterricht: EMBA in the Executive Format
- Risk Management

 

Dr. Pan Theo Grosse-Ruyken

Herkunftsland: Deutschland
 
Dr. Pan Theo Grosse-Ruyken studierte Wirtschaftswissenschaften in Witten/Herdecke und promovierte an der WHU - Otto Beisheim School of Management im Bereich Supply Chain Management.  
Er war unter anderem als Gastwissenschaftler an der Stanford University tätig, und ist Postdoctoral Researcher am Lehrstuhl für Logistikmanagement an der ETH Zürich. Berufliche Erfahrungen bestehen im Private Banking, Investment Banking, Beratung und Risikomanagement.
 
Unterricht: EMBA in the Executive Format  
- Marketing and Achieving a Competitive Advantage
  through a Global Supply Chain
 
 

Mag. Hildegard Liebl

 
Herkunftsland: Österreich
Mag. Hildegard Liebl ist seit 2005 selbständige Unternehmerin der Firma „Liebl-Business-Coaching“ im Geschäftsfeld Coaching, Training sowie Beratung (www.liebl-business-coaching.at). Dabei fokussiert sie sich auf das Gebiet Einzel- und Teamcoaching (Schwerpunkt: Führung und ICH-Marketing). Des Weiteren doziert Frau Liebl an der Fachhochschule Joanneum, Graz im Studiengang Internationales Management. Frau Mag. Hildegard Liebl unterrichtet auch noch an weiteren Fachhochschulen wie der Fachhochschule Wien, IMC Krems und Campus02 Graz. Im Jahr 1993 schloss sie  das Studium in Betriebswirtschaft erfolgreich ab. Während des Studiums studierte sie ein Jahr in den USA und absolvierte ein Internship bei der Kreditanstalt in New York. Vor dem Studium legte sie die Diplomausbildung zum Wirtschaftscoach sowie die Ausbildung zum Kommunikationsleiter und Lebensberater i.A.u.S. erfolgreich ab. Vor der Gründung der eigenen Unternehmung war Mag. Hildegard Liebl in mehreren Unternehmungen als Marketingleiterin, Product Manager sowie Brand Manager tätig. 
 
Unterricht: EMBA in the Executive Format  
- Cross Media Marketing
- Strategic Marketing
- Services Marketing - Developing Strategies for Success
 
 

Omar Lüthi

Herkunftsland: Schweiz
 
Omar Lüthi spezialisiert sich auf Themen in der Organisationsentwicklung und –gestaltung sowie Entrepreneurship. Nach einer kaufmännischen Berufsmaturität und einem Praktikum in den USA sammelte Omar Lüthi erste Führungserfahrung in Marketing- und Verkaufspositionen. Mit 25 entwickelte er gemeinsam mit einem Geschäftspartner ein damals neuartiges Geschäftsmodell und transformierte darauf basierend ein traditionelles Reisebüro in einen Online-Reiseveranstalter mit internationalem Vertriebsnetz. Nach Abschluss des HF Studiums in Betriebswirtschaft entdeckte er seine Faszination für die Themen Organisationsentwicklung & Prozessmanagement und wechselte als Divisionscontroller zu einem grossen IT Outsourcing Anbieter. Omar Lüthi absolvierte auch ein exekutives Masterstudium in Organisationsentwicklung. Als Teilhaber engagiert sich Omar Lüthi seit mehreren Jahren in der Berner Kommunikationsagentur Heyday Konzeption und Gestaltung GmbH. In unterschiedlichen Rollen gestaltet er seit 2008 die HSO Wirtschaftsschule Schweiz aktiv mit, aktuell als Direktor Höhere Wirtschaftsbildung und Leiter Organisationsentwicklung.
 
Unterricht: EMBA in the Executive Format  
- Einführung in das Masterstudium (Propaedeutic)
- Organizational Change – The Foundation (Vertiefung)
 
 

Dr. Beat Nägelin, DBA

Herkunftsland: Schweiz
Nach Abschluss einer KV-Lehre in einer Speditionsunternehmung, absolvierte Beat Nägelin ein Seehafenpraktikum in Hamburg, mit dem Ziel, nach Südamerika auszuwandern. Den ersten Teil seiner Kindheit verbrachte er in Venezuela als Auslandschweizer. Beat Nägelin reiste dann jedoch aus Deutschland wieder in die Schweiz zurück und studierte Betriebsökonomie an der Höheren Wirtschafts- und Verwaltungsschule in Zürich. Später ergänzte er sein HWV-Diplom mit einem EMBA und einem PhD in Human Behavior und promovierte an der University of South Australia zum Doctor in Business Administration (DBA).
Basierend auf seinen Kenntnissen der Speditionsbranche, seiner Wirtschaftsbildung und Mehrsprachigkeit war Beat Nägelin während mehrerer Jahre im In- und Ausland als Unternehmensberater und Projektleiter tätig. Sein Spezialgebiet war die Sanierung und Restrukturierung international tätiger Logistikunternehmen wobei er ad interim auch Managementaufgaben vor Ort übernahm.
In Jahre 1995 trat Beat Nägelin als Geschäftsleitungsmitglied und Partner in die HSO ein und führte die Schule ab 1999 als Unternehmensleiter weiter. Anfang 2011 überantwortete Dr. Beat Nägelin die Unternehmensleitung an langjährige Mitarbeitende und engagiert sich seither als Verwaltungsratspräsident für die weitere Expansion der HSO Wirtschaftsschule Schweiz.
Unterricht: EMBA in the Executive Format  
- Leadership

 

Dr. Johann Schlieper   

Herkunftsland: Schweiz
Dr. Johann Schlieper ist als Unternehmer, Berater und Trainer seit vielen Jahren erfolgreich in der Schweiz und in Deutschland tätig. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Fribourg (Schweiz) war er Assistent am Lehrstuhl für Mathematik und Nationalökonomie und hat im Marketing promoviert. Danach folgten Tätigkeiten als Unternehmensberater bei einer renommierten Schweizer Beratungsfirma, als Kursleiter des Werbeleiterkurses am SAWI in Biel und als Dozent an der Hochschule Rapperswil. Er war Leiter des Bereichs Customer Relations bei der Micro Compact Car AG in Biel (smart) und Geschäftsleitungsmitglied bei Furrer & Partner AG, sowie bei der Pixelpark (Schweiz) AG. Seit 2010 ist er Inhaber und Geschäftsführer der Zollikonsult GmbH und betreut verschiedene Verwaltungsratsmandate bei Schweizer Unternehmen.
Unterricht: EMBA in the Executive Format  
- Creating Lasting Customer Relationships
 
 

Reto Schneider

Herkunftsland: Schweiz
Reto Schneider ist erfolgreicher Gründer und Geschäftsführer der Medialeg GmbH (http://medialeg.ch). Die Online-Marketing Unternehmung hat sich im Bereich semantische Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing, E-Commerce und Design&Usability spezialisiert. Seine Grundausbildung absolvierte Reto Schneider als Mechaniker, später studierte er Betriebswirtschaft, Informatik und Organisationspsychologie. Er erwarb  den Master of Organizational Psychology von der Fernuniversität Hagen und ein EMBA von der Aston University. Reto Schneider arbeitete vor der Gründung der eigenen Unternehmung in zahlreichen Bereichen (Softwareentwicklung, Controlling, Web-Development, Business-Consulting und Business Development) in renommierten Schweizerunternehmungen, wie die Allianz Schweiz AG, UBS AG sowie Scout 24 Schweiz AG.
Unterricht: EMBA in the Executive Format  
- Online Marketing

 

Mark Schumacher

Herkunftsland: Schweiz
Mark Schumacher ist Gründer und Managing Director von THE Management & Marketing TOOLBOX,  einer Agentur für Consulting, Transition und Projektmanagement. Herr Schumacher erhielt seinen Bachelor in Business Administration von der Hochschule Luzern, und sein Master Degree in Corporate Social Responsibility von der Universität Genf (Université de Genève). Seit über 20 Jahren arbeitet er in der Luxury-, FMCG- und Servicebranche im internationalen Kontext mit Firmen wie der Swatch Group und Luis Vuitton-Moet Hennessy (LVMH). In letzter Zeit arbeitet er mit MCI, Schweiz Tourismus, Nestlé, dem Touring Club Schweiz (TCS) und der Schweizer Kommission für Technologie und Innovation (KTI).
 
Unterricht: EMBA in the Executive Format  
- Strategic Brand Management for Premium Goods 
 
 

Dr. Edith Singer

Herkunftsland: Österreich
Dr. Edith Singer absolvierte ihre primäre und sekundäre Schulausbildung in Österreich und in den Vereinigten Staaten von Amerika.  Sie studierte an der Universität Klagenfurt Anglistik und Romanistik und promovierte mit der Arbeit  "Surviving in the Post-Industrial Society - An Empirical Study on Self-Steered Life and Career Designing".  Zwei Jahre war Sie an der University of the Orange Free State in Südafrika im Bereich der außerschulischen Bildungsforschung und Consulting tätig.  Sie ist Mitgründerin und Gesellschafterin der Life and Career Design Consulting GmbH (www.lifeandcareer.eu). 
Die Life and Career Design Consulting GmbH ist in den Bereichen Coaching, Personalentwicklung und Online Assessments tätig.
 
Sie lehrt an mehren Fachhochschulen im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung sowie der interkulturellen Kommunikation und Führung.  An der Lauder Business School ist sie Professorin (FH) und Chair des Fachbereichs für Intercultural Studies. 
Die Beratungs- und Trainingsschwerpunkte sind im Bereich Karriereplanung und Potenzialanalyse, Executive Coaching sowie Führungskräfteentwicklung.
 
Unterricht: EMBA in the Executive Format  
- Career Management
- Intercultural Leadership
- Personal Change
 
 

Dr. Günther Singer

Herkunftsland: Österreich
Dr. Günther Singer studierte Bildungswissenschaften und Psychologie an den Universitäten Klagenfurt und Salzburg und promovierte in Comparative Higher Education. Sein EMBA absolvierte er an der California State University East Bay. Beruflich war er Senior Researcher an der University of the Orange Free State in Südafrika und später Consultant mit den Schwerpunkten Change Management und Human Resources. 1987 gründete er sein eigenes Beratungsunternehmen. Die Life and Career Design Consulting GmbH ist in den Bereichen Coaching, Personalentwicklung und Online Assessments tätig.
 
Professor Singer unterrichtet an mehreren Universitäten.
Dr. Günther Singer ist Direktor & Akademischer Leiter an der HSO Wirtschaftschule Schweiz. Als Dean der HSO Executive ist er mit der Weiterentwicklung des Graduate Bereichs sowie dem Research Center betraut. Er vertritt die HSO Executive auf nationaler und internationaler Ebene nach aussen.
 
Unterricht: EMBA in the Executive Format  
- Propaedeutic and Capstone: Business Research
- Strategic Human Resource Management
- Corporate Governance
- Trends in Business
- International Business
- Business Networks and Clusters
- Entering Foreign Markets
 
 

Drs. Eric Voerman

Herkunftsland:  Holland
Drs. Eric Voerman ist in Holland aufgewachsen. Nach dem Betriebswirtschaftsstudium an der Erasmus Universität in Michigan USA, arbeitete er noch zwei Jahre in Holland, für die DAF Truck N.V. als Marketingassistent. Danach zog es Eric Voerman bereits wieder ins Ausland nach Italien, wo er über sieben Jahre in der Reiseversicherungsbranche arbeitete, zu erst als Sales- und Marketingassistent, später als Sales Manager und letztendlich als Marketing Manger. In dieser Zeit erwarb Eric Voerman sein Master Degree in Management an der Universität Tilburg. Bevor Eric Voerman seinen Wohnsitz nach Österreich verlagerte arbeitete er noch für AMVESCA als Director of Sales für insgesamt zwei Jahre. 
 
Nach weiteren sehr spannenden und erfolgreichen Tätigkeiten im Bereich IT und Beratung gründete Eric Voerman im Jahr 2009 seine eigene Unternehmung, VESO Service für Druckdienstleistungen GmbH.
 
Seit 2008 doziert Eric Voerman nebenberuflich an der Lauder Business School die Fachbereiche Krisenmanagement, Corporate History und Thesis Coaching.
 
Unterricht: EMBA in the Executive Format  
- Change and Organizational Learning
 
 

Global vernetzt

Das EMBA der Executive Business School fokussiert sich mit seinen globalen Fragestellungen - innerhalb als auch ausserhalb der Unterrichtsräume - auf die strategische Anwendung von State-of-the-art  Know-how im Management.
 
 


Einen wichtigen internationalen und interkulturellen Akzent setzt unser Study-Field-Trip nach Washington. Das Auslandmodul wird in Kooperation mit der Marymount University Washington durchgeführt. Die unmittelbare Nähe der Universität zu Washington D.C. ermöglicht einen attraktiven Studienaufenthalt und gewinnbringende Einblicke in Business und Politik.
 
Einige Eindrücke vom Field-Trip in Washington:

 

 

Wählen Sie einen Start aus, und klicken Sie auf "Anmelden". Danach können Sie Ihre Adressdaten eingeben.

Start / Ende Ort Weitere Infos Durchgeführt von
Start: 18.08.2016
Ende: 28.02.2018
Baar Fr (Nachmittag und Abend) & Sa ganztags Brand logo Anmelden
Start: 28.10.2016
Ende: 30.04.2018
Baar Fr (Nachmittag und Abend) & Sa ganztags Brand logo Anmelden
Start: 13.01.2017
Ende: 31.07.2018
Baar Fr (Nachmittag und Abend) & Sa ganztags Brand logo Anmelden
Start: 05.05.2017
Ende: 31.10.2018
Baar Fr (Nachmittag und Abend) & Sa ganztags Brand logo Anmelden
Start: 12.08.2016
Ende: 09.02.2018
Bern Fr (Nachmittag und Abend) & Sa ganztags (Einführungsseminar vom 12.- 13. August 2016 und Field Trip Februar/März 2017) Brand logo Anmelden
Start: 28.10.2016
Ende: 10.02.2017
Bern Fr (Nachmittag und Abend) & Sa ganztags (Einführungsseminar vom 28.- 29. Oktober 2016 und Field Trip Februar/März 2017) Brand logo Anmelden
Start: 12.08.2016
Ende: 09.02.2018
Luzern Fr (Nachmittag und Abend) & Sa ganztags Brand logo Anmelden
Start: 21.10.2016
Ende: 27.01.2018
Luzern Fr (Nachmittag und Abend) & Sa ganztags Brand logo Anmelden
Start: 12.08.2016
Ende: 09.03.2018
Zürich Fr (Nachmittag und Abend) & Sa ganztags (Einführungsseminar vom 12.- 13. August 2016 und Field Trip Februar/März 2017) Brand logo Anmelden
Start: 28.10.2016
Ende: 10.02.2017
Zürich Fr (Nachmittag und Abend) & Sa ganztags (Einführungsseminar vom 28.- 29. Oktober 2016 und Field Trip Februar/März 2017) Brand logo Anmelden